DUFTE IDEE! MIT SOCKEN GELD VERDIENEN

Kaum zu glauben, wie einfach es tatsächlich ist: Socken tragen, verkaufen und damit jemanden glücklich machen. Im Bereich der getragenen Wäsche sind Söckchen, Tennissocken, Nylonstrümpfe und Co. heiß begehrt. Fünf Tipps für den Nebenverdienst.

 

TIPP 1: LERNE DEN FUSSFETISCH KENNE

Bevor du dein kleines Socken-Business startest, solltest du dich mit deinem potenziellen Kundenkreis vertraut machen. Für wen trägst du die Socken überhaupt? Der Fußfetisch ist der am weitesten verbreitete Fetisch. Das liegt wohl unter anderem daran, dass im Gehirn die Reize von den Füßen direkt neben dem Areal für Genitalien zusammenfließen. Füße sind empfindlich und an den meisten Tagen im Jahr von Kleidung bedeckt, genau wie unser Intimbereich. Sie haben einen individuellen Geruch. Ein entsprechend besonderes Stück ist eine getragene Socke für Menschen, die auf Füße stehen.

TIPP 2: RICHTIG VERHANDELN UND GELD VERDIENEN

Wenn du dich auf Crazyslip angemeldet hast, kommst du deinem Kundenkreis schon ein bisschen näher. Hier tummeln sich Freunde von getragener Wäsche, selbstverständlich auch von Socken. Je nach Angebot variieren die Preise für getragene Socken stark. Grundsätzlich sind 20 bis 100 Euro aber definitiv pro Verkauf möglich. Je besser du auf die Wünsche deiner Kunden eingehst, desto besser kannst du die Preise verhandeln. Möchtest du ein Paar Baumwollsocken verkaufen, das du sowieso gerade getragen hast? Dann ist der Aufwand am geringsten, aber die Konkurrenz am größten. Wenn du besondere Materialien, je nach Wunsch auch mehrere Tage trägst, kannst du entsprechend mehr Geld verdienen.

TIPP 3: FÜR INTENSIVEN GERUCH

Es ist ein relativ einfacher Nebenverdienst, der großen Spaß macht. Aber ein bisschen Arbeit steckt auch hinter dem vermeintlich einfachsten Job. Vor allem, wenn du Socken mit intensivem Fußgeruch verkaufen willst, solltest du dir vorher ein paar Tricks aneignen. Manche Verkäuferinnen haben zum Beispiel spezielle Schuhe, die bereits über längere Zeit den Duft ihrer Füße angenommen haben. Entsprechend schneller und intensiver riechen dann auch die Socken. Mehrere Tage tragen, beim Sport tragen oder sogar zwei Paar übereinander verstärken die Duftnote ebenfalls enorm.

TIPP 4: ERWEITERE DEIN SORTIMENT

Im direkten Kontakt mit Käufern von getragener Wäsche erfährst du schnell, was besonders beliebt ist. Darauf solltest du eingehen. Zum Beispiel kannst du dir ein bestimmtes Paar Socken exklusiv kaufen und sozusagen „einweihen“, indem du es für die Wäschebörse trägst. Manche stehen aber vielleicht auch auf deine Alltagssocken, weil die über Jahre hinweg schon deine Fußform angenommen haben. Wolle, Elastan, Glitzerfaden oder Nylonstrümpfe: Allein beim Material kannst du aus dem Vollen schöpfen. Dazu kommen Muster und Längen. Süße rosa Blümchensocken, edle schwarze Spitzenstrümpfe oder kuschlige selbstgestrickte Wollsocken - stelle dein Sortiment individuell zusammen. Vielleicht willst du ja auch Schuhe oder Unterwäsche mit anbieten.

TIPP 5: SPASS BEI DER SACHE HABE

Dieser Punkt sollte eigentlich selbstverständlich sein. Gehe mit Leichtigkeit, Spaß und vor allem ohne Vorurteile an die Sache. Getragene Socken verkaufen hat nichts mit Ekel zu tun, sondern mit einer sexuellen Vorliebe für viele Menschen. Du wirst jemandem eine große Freude damit bereiten. Das kann dir selbst ein gutes, sexy Gefühl bei jedem Schritt geben. Manche Kunden wollen dich im Chat oder vielleicht über Fotos und Videos näher kennenlernen, andere kaufen ohne Kommentar. Solange du dich dabei wohl fühlst, ist Socken verkaufen genau das Richtige für dich.

ANMELDELINK: https://www.crazyslip.com/mag/dufte-idee-mit-socken-geld-verdienen